Zeltwochenende mit der Jugendtanzgruppe Annerod
Beginn einer (langen?) Freundschaft

Um die Weihnachtszeit im Jahr 2012 flatterte eine Einladung in den E-Mail-Kasten vieler Tanzgruppen. Eine niedersächsische Gruppe lud zum Erntefest im August 2013 ein.
Unabhängig dachten sich die Kinder- und Jugendtanzgruppe der evangelischen Kirchengemeinde Annerod (bei Gießen) und die Volkstanzgruppe „Die Nässetaler“ , dass das letzte Sommerferienwochenende perfekt sei, um mit der Tanzgruppe einen Ausflug in die Nähe von Hannover zu machen, zu tanzen, neue Tänzerinnen und Tänzer kennenzulernen und viel Spaß mit der Gruppe zu haben. Voller Vorfreude meldeten sich beide Gruppen an.
Die Absage aus Niedersachsen kam schon Anfang des Jahres und machte beide Gruppen traurig und auch ein bisschen brummig und missmutig. Aber jetzt arbeitete Kommissar Zufall wie man ihn kennt! Die Absage wurde an beide Gruppen in einer E-Mail gesandt, sodass die Anneröder von den Nässetalern erfuhren und andersherum. Eine Idee war geboren: Was wollten wir eigentlich in Niedersachsen? Tanzen? Neue Leute kennenlernen? Spaß haben?
DAS kriegen wir auch so hin! Schnell wurde sich ausgetauscht und es passte sofort. Die Altersstruktur der Tänzerinnen und Tänzer, die Geschlechterverteilung (bei beiden Gruppen nahezu gleich viele Jungen wie Mädchen), die Tanzleiter und vieles mehr.
Ein erstes Beschnuppern erfolgte an einem Sonntag im Frühsommer in Annerod . Hier merkten alle sehr schnell, dass die Tanzleiter nicht nur den gleichen Haarschnitt haben, sondern dass das gemeinsame Tanzen unheimlich viel Spaß macht. Frank Brüning, der Akkordeonist der Nässetaler, trug zum Gelingen des Tages erheblich bei. Vor allem die Tänze, die mit vielen Tänzerinnen und Tänzern getanzt werden müssen, erfreuten beide Gruppen und insbesondere den Tanzleiter der Nässetaler Gebhard Vieth. Einige Tänze wurden aber von den Gruppen unterschiedlich getanzt. Was nur noch einmal betonte, dass der Volkstanz so bunt und individuell wie wir Menschen ist. Zum Abschluss des Tages luden die Anneröder zum Pizzaessen ein. Zufrieden und voller Vorfreude auf das Wochenende im August verabschiedeten sich die beiden Gruppen.
Dann war es endlich soweit! Während die Nässetaler die „Zeltstadt“ errichteten, machte sich die Tanzgruppe aus Annerod mit ihrer guten Seele Carla Rühl auf den Weg in das Nüsttal. Die Wiedersehensfreude war groß und sofort wurde der Tanzsaal mit Leben gefüllt . Uwe Becker, der Tanzleiter aus Annerod, hatte einige Tänze im Gepäck und auch die Nässetaler brachten wieder einige Tänze mit ein. Getanzt wurden vor allem Kreistänze mit beliebiger Anzahl an Paaren, aber auch ein paar kniffelige Sachen wie der Flieger wurden geübt. Gestärkt von einer großen Portion Spagetti wurde der gesamte Samstag getanzt und getanzt und ge… Bis alle so müde waren, dass nur noch eine Abkühlung die Lebensgeister zurück bringen konnte.

Abends saßen die Gruppen – jetzt nicht mehr als einzelne Gruppen zu identifizieren – vereint am Lagerfeuer und spielten  und wie sollte es anders sein, es wurde wieder getanzt !
Sonntag verabschiedeten sich die beiden Gruppen wieder voneinander mit dem Versprechen, sich bald wieder zu treffen.


Nächste Termine
 
03-08.10.2017
50. Fredeburger Volkstanzkurs
Werbung
 
"
News
 
Bilder vom Silgeser Kultursommer sind ONLINE!!!
 
Heute waren schon 3 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=